Zigarettenstopfmaschine Testsieger

Zum Menüe

Zigaretten stopfen - Unten kein Tabak Zigarette knickt ein - Tipps

Gerade Anfänger beim Zigaretten stopfen verzweifeln daran gerne mal. Man füllt die Stopfmaschine mit Tabak, steckt den Filter auf, Ritschratsch durchgezogen, die Zigarette ist fertig und hat einen dünnen Hals, es ist zu wenig Tabak direkt vor dem Filter gelandet, die Zigarette lässt sich hier knicken, falten und während man raucht, hat man das Gefühl, es stimmt was nicht. Und so richtig Genuss kommt dabei auch nicht auf.

Das Fehlen vom Tabak direkt am Filter kennt wohl jeder Anfänger beim Stopfen.

Auch ich bin daran am Anfang verzweifelt. Bei der Ritschratsch Maschine habe ich mir irgendwann damit beholfen, dass ich erst die Hülse aufgesteckt habe und dann den Tabak in die Maschine gefüllt habe und teils sogar mit etwas spitzem (ein Kugelschreiber hat genügt) Tabak in Richtung Hülse geschoben habe. Warum habe ich dafür die Hülse schon vorher aufgesteckt? Weil sonst die Gefahr bestand, dass etwas Tabak schon beim Aufstecker rausschaute oder rausfiel und das Aufstecken der Hülse nicht mehr problemlos funktionierte. Mit dieser Methode hatte ich weniger Luft am Filter. Aber das hat natürlich sehr aufgehalten.

Was tun wenn zu viel Luft am Filter ist?

Auch nach dem Stopfen kann man den Tabak innerhalb der Zigarette noch etwas verteilen und zwar in dem man die Zigarette mehrfach auf dem Filter aufklopft. Hat man aber sehr feuchten Tabak erwischt, hilft das leider auch nicht weiter.

Was ist die Ursache für einen dünnen Hals?

Mangelnde Übung zum Einen :-) Es wird also besser, irgendwann hat man die Menge an Tabak raus, mit der sich das ganze beim stopfen ideal in der Hülse verteilt. Eine weitere Ursache kann aber auch sein, dass man das Ritschratsch zu langsam oder zu bedächtig ausführt. Man muss also wirklich in einem Zug äußerst zügig den Schlitten bewegen, so dass der Tabak von der Maschine in die Hülse gestopft wird.

Keine Luftlöcher mehr mit einer richtigen Stopfmaschine

Endgültig beseitigt wurde das Problem der Luftlöcher am Filter bei uns aber erst durch die Mikromatic Stopfmaschine. Wenn man sich hier an die Anleitung hält und wirklich erst die Ecken im Tabakschacht füllt und da ganz klein wenig andrückt, hat man damit keine Probleme mehr. Es gibt auch noch den Tipp bei den einfachen Stopfmaschinen einfach zwei Millimeter von der Zigarettenhülse abzuschneiden. Auch das würde den dünnen Hals verhindern. Aber ganz ehrlich. Das Stopfen dauert so oder so schon lange, wer hat da noch Zeit von jeder Hülse etwas abzuschneiden?


Zigarettenstopfmaschinen Bestseller



Zum Seitenanfang