Zigarettenstopfmaschine Testsieger

Zum Menüe

Meine Erfahrung mit der Powermatic Mini

Ebenfalls zu den besten Zigarettenstopfmaschinen gehört die Powermatic Mini.

Geliefert wird diese mit einem kleinen Pinsel und einem dünnen Draht, falls wohl mal etwas verstopft. Das mit dem Pinsel ist eine gute Idee, aber sicherlich kein Kaufgrund, denn Pinsel, um die eigene Stopfmaschine sauber zu halten, kosten nun wirklich nicht die Welt.

Die Zigarettenstopfmaschine im ersten Test

Auch ohne Übung ließ sich mit der Powermatic Mini auf Anhieb schnell Zigaretten stopfen. Im ersten Durchgang mit der neuen Maschine gelang es zehn Zigaretten in sechs Minuten zu stopfen. Damit war ich schneller als beim ersten Versuch mit der Micromatic, hier hatte ich im ersten Durchgang etwas über sieben Minuten benötigt (und den Wert dann nach und nach auf unter vier Minuten gesenkt). Im zweiten Durchgang war es dann bequem möglich mit der Powermatic zehn Zigaretten in 4 Minuten und 30 Sekunden zu stopfen. Alle ebenfalls perfekt, kein Ausschuss, kein Tabakloch vor dem Filter.

Was bei der Powermatic gut gelöst ist, ist dass man für mehr als eine Zigarette Tabak auflegen kann und den Tabak dann nach und nach verstopft. Für ca. drei Zigaretten kann man oben Tabak ablegen. Das funktioniert mit der Mikromatic ebenfalls, aber da muss man wegen dem Hebel ein wenig aufpassen, nicht dass man beim Stopfen selbst den ganzen Tabak von der Maschine wischt.

Was mir bei der Powermatic Mini nicht gut gefallen hat, war, dass die Zigaretten bis zum Rand vollgestopft waren und ich bei jeder Zigarette etwas Tabak vorne rauszupfen musste. Gerade wenn man auf Vorrat stopft wäre das der Tabak, den man später im Behälter, im Zigarettenetui oder in der Zigarettenschachtel rumfliegen hätte. Aber das rauszupfen ist nun nicht so zweitaufwändig.

Die Hülsen lassen sich gut aufstecken.

Die Powermatic Mini im Test (Video)

Mein dritter Testsieger: Powermatic Mini

Für die Powermatic kann ich also auch eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Sie ist mein dritter Testsieger nach den Kubelmaschinen, nur sehr knapp geschlagen von der Mikromatic Mini und der Top-o-Matic Zigarettenstopfmaschine.

Ihre Vorteile gegenüber der Micromatic Handstopfmaschine: Die Maschine ist kleiner, handlicher und damit transportabler. Sie ist zudem auch deutlich leichter. Die Powermatic Mini wiegt keine 300 Gramm (laut Produktangaben 285 Gramm, selbst gewogen 275 Gramm). Die Mikromatic hingegen wiegt etwas über ein Kilogramm, die Top-o-Matic sogar 1,37 Kilogramm. Die Micro kommt dagegen natürlich deutlich wertiger rüber schon durch das verchromte glänzende Gehäuse.

Die Micromatic dürfte etwas haltbarer sein. Denn bei dieser wird nun mal ein stabiler Hebel umgelegt (wobei dieser natürlich eine Mechanik hat, die bestimmt wie haltbar das ganze im Dauerbetrieb ist, eine Ersatzzugfeder liegt aber bei). Bei der Powermatic wird der Vorgang des Tabaks portionieren und zusammen stopfen durch den Plastikdeckel gelöst. Man merkt es auch schon, wenn man zu viel Tabak rein gestopf hat, lässt sich der Deckel schwerer schließen. Das könnte mit der Zeit natürlich zu einer Bruchstelle führen.

Beide Stopfmaschinen haben aber ihre Aufgabe schnell und zuverlässig gelöst. Löcher vor dem Filter und damit abknickende Zigaretten gehören hier wohl nun der Vergangenheit an. Bessere Zigaretten als mit der Ritschratsch-Maschine gibt es außerdem, man spart eine Menge Zeit ein.

Erfahrungen mit der Mikromatic Mini Top-o-Matic Handstopfmaschine | Powermatic Produktdetails | Powermatic Mini kaufen


Stopfmaschinen im Überblick



Zum Seitenanfang